Einführung eines Betriebsrates

  • Hallöchen mal


    Es gibt ja inner Spedition folgende Positionen:

    Geschäftsführung - Personalleitung - Buchhalter - Ausbilder - Fahrer - Auszubildender


    Ab einer bestimmten Menge von Mitarbeitern wäre auch ein Betriebsrat angebracht.;)

    Als Grundgehalt hätte ich mir €1.950.- vorgestellt. (Kann ja evtl selbst geändert werden)

    Nun meine Frage:

    Könntet ihr eine weitere Stellenposition in eure Software einbinden.:?:

    Gegen Leiharbeiter wäre auch nichts einzuwenden.^^


    Dann wäre die Hierarchie (Rangfolge) folgendermaßen:

    Geschäftsführung - Betriebsrat - Personalleitung - Buchhalter - Ausbilder - Fahrer - Auszubildender - Leiharbeiter


    Wäre echt hammerhart.:thumbup:

  • an der herarchie arbeiten wir aber noch ;) deine aufstellung ist ja total unrealistisch .

    leiharbeiter stehen nie unter dem lehrling.

    Finde aber das man diese ränge persönlich gesehen nicht braucht .

    zumindest machen sie keinen sinn für die software wenn es nur einer haben möchte .

  • an der herarchie arbeiten wir aber noch ;)

    An der Rechtschreibung aber auch smiley262.gif

    guenther

    Nimm doch net alles so ernst. War doch nur eine Idee.

    Wegen mir braucht man bestimmt keine großen Wellen machen.smiley263.gif

    Schaut eben echt gut aus wenn man sieht, daß in der Firma u.a. auch Betriebsräte da sein könnten.

    Geschäftsführung - Betriebsrat - Personalleitung - Buchhalter - Ausbilder - Fahrer - Auszubildender - Leiharbeiter

    Dann machen wir eben so rum.

    Geschäftsführung - Betriebsrat - Personalleitung - Buchhalter - Ausbilder - Fahrer- Leiharbeiter - Auszubildender

    So müsste es vielleicht eher passen.00008040.gif

  • Einen Betriebsrat kann man in ja auch in der Firma individuell wählen lassen und die entsprechenden Mitglieder können es in ihrem Profil eintragen. In einer Firma wird der Betriebsrat zwar veröffentlicht, allerdings gehst du nicht an einem Büro vorbei und es steht dort "A. Meier - Buchhaltung - Betriebsratsmitglied".

    Hierfür würdest du den entsprechenden Aushang am schwarzen Brett zu Rate ziehen.


    Allerdings fände eine individuelle Rangbezeichnung und Rechtevergabe sicher Anklang bei der Community. So könnten kleine Firmen auch mehrere Posten in einer Person vereinen ohne gleich den GF zu vergeben.

  • Wir haben in unserer (realen) Firma ein Betriebsratsbüro mit entsprechenden Öffnungszeiten.

    Zum anderen ist an diesem Büro ein Briefkasten für eventuelle eilige Angelegenheiten.

    Am schwarzem Brett sind u.a. Informationen des agierenden Betriebsrates zu sehen.

    Der Betriebsrat ist stets angehalten, interne bzw öffentliche Sitzungen rechtzeitig anzuzeigen.



    Allerdings fände eine individuelle Rangbezeichnung und Rechtevergabe sicher Anklang bei der Community. So könnten kleine Firmen auch mehrere Posten in einer Person vereinen ohne gleich den GF zu vergeben

    Genauso sehe ich das auch.:thumbup:

  • Wir haben in unserer (realen) Firma ein Betriebsratsbüro mit entsprechenden Öffnungszeiten.

    Zum anderen ist an diesem Büro ein Briefkasten für eventuelle eilige Angelegenheiten.

    Am schwarzem Brett sind u.a. Informationen des agierenden Betriebsrates zu sehen.

    Der Betriebsrat ist stets angehalten, interne bzw öffentliche Sitzungen rechtzeitig anzuzeigen.


    Das ist bei uns auch so, aber immernoch "intern" in der Firma oder kann sich bei euch jeder Kunde / Fremde frei auf dem Gelände und in den Büros bewegen? Die Einführung eines Betriebsrats ab xx Mitgliedern ist sicher ne spannende Sache, aber sollte dann doch firmenintern umgesetzt werden und nicht unbedingt für alle Speditionen öffenltich einsehbar sein. Zumindest sehe ich das so :-)

  • Das ist bei uns auch so, aber immernoch "intern" in der Firma oder kann sich bei euch jeder Kunde / Fremde frei auf dem Gelände und in den Büros bewegen?

    Kommt darauf an. Bei einem geöffneten Betriebsratsbüro ist mindestens eines der Mitglieder tätig.

    Freilaufende Kunden smiley268.gifkönnen natürlich nicht ohne Aufsicht in sämtlichen Räumen zu Gange sein.


    Die Einführung eines Betriebsrats ab xx Mitgliedern ist sicher ne spannende Sache, aber sollte dann doch firmenintern umgesetzt werden und nicht unbedingt für alle Speditionen öffenltich einsehbar sein. Zumindest sehe ich das so :-)

    Warum nicht. Für einen neuen Bewerber (egal für welche Stelle) gibt das eine gewisse Sicherheit.